Ahlen: Zwei Unfallflüchtige ermittelt

Zwei Fälle von Fahrerflucht konnte die Polizei am Wochenende zügig aufklären. Die erste Unfallflucht ereignete sich im Zeitraum zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagnachmittag, 15 Uhr, auf der Straße Im Zuckerort. Ein zunächst unbekanntes Fahrzeug beschädigte ei­nen schwarzen „Renault Megane“, der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten roten Fremdlack an dem beschädigten Pkw fest. Bei der anschließenden Fahndung fanden sie in unmittelbarer Nähe einen roten Pkw mit frischen Unfallspuren auf. Die Einsatzkräfte konnten einen 62-jährigen Ahlener als Verursacher ermitteln und leiteten ge­gen den Mann ein Strafverfahren ein. Am Samstagmorgen um 8.55 Uhr beschädigte auf der Dahldille in Dolberg ein silberner Pkw beim Rangieren einen geparkten „Toyota Aygo“. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am Sonntag teilte die Geschädigte der Polizei mit, dass möglicherweise das verursachende Fahrzeug jetzt in einer Parkbucht stehen würde. Im Zuge der durchgeführten Ermittlungen konnten die Beamten einen 38-jährigen Ahlener als Verursacher ausfindig machen. Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.