Polizeihauptkommissar Rainer Kurzke im Ruhestand

Nach über 43 Dienstjahren wurde Polizeihauptkommissar Rainer Kurzke nach Erreichen der Altersgrenze mit Ablauf des Monats Mai 2018 in den Ruhestand verabschiedet. Polizeichef Landrat Dr. Olaf Gericke dankte dem Beamten für seinen Einsatz und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zuversicht

Rainer Kurzke trat 1974 in den Polizeivollzugsdienst ein. Nach seiner Ausbildung wurde er zum Polizeipräsidium Bonn versetzt. Nur ein Jahr später erfolgte die Versetzung zur Kreispolizeibehörde Dortmund und 1980 kam er in den heutigen Kreis Warendorf. Er versah seinen Dienst zunächst als Streifenbeamter bei der Polizeistation Warendorf. In den kommenden Jahren übernahm er die Funktion des Einsatzsachbearbeiters bei der Einsatzleitstelle, bevor er im Jahr 2000 wieder zur Polizeiwache Warendorf umgesetzt wurde. Seit 2004 war er als Bezirksdienstbeamter für den Bezirk Beelen und Warendorf-Vohren im Einsatz und in dieser Funktion der erste Ansprechpartner der Polizei für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort.
Foto: Polizei Warendorf