Telekom hat mit Ausbauarbeiten fürs schnelle Internet in Beelen begonnen.

Beelen (Ne.) Die Telekom hat mit den vorbereitenden Arbeiten für die Leistungssteigerung der Internetversorgung, dem sogenannten Vectoring, in Beelen begonnen. Durch das Ertüchtigen der bestehenden Kupferleitungen stehen den Kunden, die ihr Internet über Kupferkabel beziehen, zukünftig mindestens 30 bis 50 MBits, teilweise – je nach Nähe zum nächsten Hauptverteiler – auch 100 MBits an Datenleistung zur Verfügung. In den Außenbereichen von Beelen werden dann mindestens 30 MBits zur Verfügung stehen. Möglich ist dieser Ausbau durch staatliche Fördermittel von Bund und Land NRW. Einen kleinen Teil der Investitionskosten hat die Gemeinde Beelen zu tragen. Ausgebaut wird das Netz durch die Telekom.
Ende 2018 bis Anfang 2019 wird in Beelen an allen Orten 30-50 Mbit zur Verfügung stehen. Diese Leistungskapazität reicht aus, um alle Datendienste in ausreichender Qualität und Geschwindigkeit nutzen zu können.
Das Schöne dabei ist, dass für die Leistungserhöhung in vielen Fällen keine Mehrkosten für den Verbraucher entstehen. So hat ein Nutzer mit einem 16 MBits Standardvertrag – im Außenbereich – vielfach nur eine tatsächliche Leistung von 3 – 6 Mbits. Mit der automatischen Erhöhung der Datenrate kann er dann seinen Vertrag komplett ausschöpfen – und dies ohne jegliche Mehrkosten.