Brems Dich! Schule hat begonnen

Verkehrswacht Warendorf und Kreispolizeibehörde Warendorf machen gemeinsam mit angehenden Schulkindern auf Schulbeginn aufmerksam

In der kommenden Woche enden die „großen Ferien“ in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Schulbeginn nimmt der Verkehr auf unseren Straßen dann wieder zu. Damit steigen die Gefahren, besonders für die jüngsten im Straßenverkehr, die gerade eingeschult werden.

„Wir appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, rücksichtsvoll, verantwortungsbewusst und aufmerksam unterwegs zu sein“, so Landrat Dr. Olaf Gericke, „ denn gerade die ganz jungen Verkehrsteilnehmer sind besonders gefährdet, da sie häufig noch nicht in der Lage sind, den Straßenverkehr richtig einzuschätzen.“ In diesem Jahr werden im Kreis Warendorf etwa 2.523 Kinder eingeschult.

Die Verkehrswacht im Kreis Warendorf, Polizei und Kommunen machen mit Spruchbändern und Plakaten auf die Gefahren zum Schulbeginn aufmerksam. Über viele Straßen werden durch die landesweite Aktion „Brems Dich! Schule hat begonnen.“ Bänder gespannt, die die Autofahrer zu einer besonnenen Fahrweise anhalten sollen. „Damit wird der Schulbeginn für alle präsent. Die Banner sollen für ein sicheres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer beitragen“, erläuterte Johannes Tryba von der Verkehrswacht im Kreis Warendorf e.V.

In den ersten Schulwochen wird die Polizei ihre Kontrollen auf den Schulwegen verstärken. Hierbei hat sie sowohl zu schnell fahrende Autofahrer wie auch das Fehlverhalten von Radfahrenden und Fußgänger im Visier. Die Schulanfänger werden in dieser Zeit außerdem durch einen Verkehrssicherheitsberater der Polizei Einweisungen zum sicheren Schulweg erhalten. Hierbei können die Erziehungsberechtigten aktiv mitwirken und unterstützen, indem sie mit ihren Kindern den Schulweg üben. Mit einer speziellen „ELTERNINFORMATION zum Schulanfang“ erhalten sie dazu Tipps, Anregungen und Argumente für die richtige Verkehrsteilnahme.