Telekom rüstet Beelener Ortsnetz auf!

Beelen (Be.) Wie Beelen-ONnline aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, wird die Telekom ihr Breitbandnetz im Beelener Ortskern und den angrenzenden Wohngebieten auf 60 Mbit/s aufrüsten. Da bedingt durch die finanzielle Förderung des Bundes und der Länder öffentliche Mittel für den Breitbandausbau zur Verfügung stehen, kann in Beelen das vorhandene Breitbandnetz ausgebaut werden. Im Zuge der Ausbaumaßnahmen werden bereits bestehende Schaltschränke im Ort aufgerüstet. Erdarbeiten beim Endverbraucher finden nicht statt. Der bestehende Anschluss in Kupferkabel reicht aus, um die höhere Datenübertragung von 60 Mbit/s gewährleisten zu können.
Da bis zum März 2018 das Netz aufgerüstet sein muss, damit die Fördermittel nicht verfallen, ist davon auszugehen, dass ab April 2018, 60 Mbit/s Datenleistung für die Anschlussinhaber der Telekom durchgängig zur Verfügung stehen.

Zwar reicht die Leistung nicht an die im Glasfasernetz garantierten 100 bis 200 Mbit/s heran, jedoch sind 60 Mbit/s für den privaten Nutzer vollkommen ausreichend um alle bisher verfügbaren Datendienste und Internetangebote in guter Qualität nutzen zu können.

In den Außenbereichen von Beelen, wird im Jahr 2019 der Breitbandausbau auf dem Niveau von 60 Mbit/s starten können.

Eine Koordinierung der Tiefbauarbeiten zwischen Glaserfasernetz und Kupferbreitband dürfte sich schwierig gestalten, da die Kupferkabel aus Sicherheitsgründen ca. 60/80 cm tief im Boden verbaut werden, jedoch bei dem Glasfaseranbieter in nur 30 cm Bodentiefe zu finden sind.
Ferner ist die Baumaßnahme der Telekom, wenn man die Planungen zum Glasfasernetz berücksichtigt, zeitlich vor der Bauphase des Glasfasernetzes abgeschlossen.