Glasfasernetz bringt nur dem Ortskern schnelles Internet!

Beelen (Ne.) Das nun ein Netzbetreiber im Beelener Ortskern ein schnelles Glasfasernetz aufbauen will, bringt vielen Beelener Bürgern/innen, was schnelles Internet angeht, keinen Schritt nach vorne.

Schon kurz hinter dem Ortsschild an der Letter Straße ist mit 1,82 Mbit/s Schluss mit Lustig. Was die Leistungsfähigkeit des Breitbandnetzes angeht, ist Beelen Internet Diaspora. In den Außenbereichen gibt es sogar Bereiche, wo überhaupt kein DSL verfügbar ist, welches eine Nutzung des Internets sinnvoll ermöglicht. Besonders betroffen sind die Bereiche Marke, Letter Straße und der Bereich Hemfeld an der Grenze zu Clarholz.

Beelen hat laut Breitbandkarte NRW im Kreis Warendorf die schlechteste Breitbandversorgung. Nur 2,7 % der Beelener können mit 50 Mbit/s surfen.

In Ostbevern als große Flächengemeinde sind es immerhin 3 % der Bevölkerung die einen Anschluss haben, der 50 Mbit/s zu lässt. Spitzenreiter in der Breitbandversorgung im Kreis Warendorf ist Ahlen, wo in 84,4 % die Leistung von 50 Mbit/s erreicht wird.

Sollte das Glasfasernetz in Beelen Wirklichkeit werden, so profitieren nur die bereits im Verhältnis gut versorgten Haushalte im Ortskern. In den Bauernschaften bleibt es weiterhin finster in Sachen Breitbandversorgung.