Beelen einer der sichersten Orte im Kreis Warendorf

Beelen (Ne.) Mit einer Kriminalitätshäufungszahl von 3.730,41 ist die Kriminalität gegenüber dem Vorjahr (3.222,72) zwar gestiegen, aber dennoch liegt die Gemeinde Beelen weit unter der Kriminalitätshäufungszahl des Kreises Warendorf von 5.394,49.
Bei Straftaten gegen das Leben ist in Beelen, wie seit Jahren, eine Null in der Statistik vorhanden. Eine Vergewaltigung in 2016 ist in der Kriminalitätsanalyse zu verzeichnen.
29 Mal musste die Polizei in Sachen Körperverletzung tätig werden. Fahrräder wechselten in 27 Fällen unrechtmäßig den Besitzer. 2015 waren 26 Drahtesel gestohlen worden.
Die Anzahl der Wohnungseinbrüche stieg ebenfalls von 13 Einbrüchen auf 18 Wohnungseinbrüche.
Auch hier zeigt der Kreistrend, dass weiterhin eine Zunahme der Einbruchskriminalität zu verzeichnen ist. Erwähnt werden sollte auch, dass in Beelen im vergangenen Jahr 52,10 % aller Straftaten aufgeklärt werden konnten.