Wird nun weiter „geglasfasert“?

Beelen (Be.) Seit der Nikolauswoche wurden in Beelen keine Deutsche Glasfaser-Buddeltrupps mehr gesichtet. Baulöcher liefen voll Wasser (Beelen-ONline.de berichtete), die Abstellfläche gegenüber vom Tennisheim schien verwaist. Auch die Akkus der angebrachten Blinklampen, zur Baustellensicherung, an verschiedenen Buddellöchern, sind leer und mittlerweile seit Tagen ohne Funktion.
Währenddessen verlegt die Telekom – auch in Beelen – eifrig weiter Glasfaserkabel und baut das eigene Netz weiter aus, um schon im kommenden Jahr schnelles Internet anbieten zu können.

Wie geht es nun weiter?

Am heutigen Abend konnten wieder am „Lagerort“ Aktivitäten festgestellt werden, die darauf schliessen lassen, dass es tatsächlich weitergehen könnte. Ein Transporter mit holländischem Kennzeichen, Anhänger und auch ein Minibagger waren wieder zu sehen.

Man darf nun gespannt sein, ob erst begonnene Baustellen auch beendet oder ob nun einfach Weitere begonnen werden.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.