BUDDELLÖCHER VON DEUTSCHE GLASFASER SAUFEN AB!

Beelen (Be.) Wie mindestens am Bauenrott sehr eindrucksvoll zu sehen ist, sind Baustellen von Deutsche Glasfaser mittlerweile mit Wasser vollgelaufen und im wahrsten Sinne des Wortes „abgesoffen“. Da es zudem in der vergangenen Nacht gefroren hat, dürften dies nun Eislöcher sein. Bei dem Foto handelt es sich übrigens um die Baustelle, an welcher erst vor Kurzem, bei den Buddelarbeiten, eine Wasserleitung getroffen wurde.

Von den Buddeltrupps ist in Beelen auch weiterhin nichts mehr zu sehen (Beelen-ONline.de berichtete). Dies kann derzeit der Witterung geschuldet sein, nutzt man jedoch die google-Suche, erkennt man, dass das Unternehmen „Macro Projects” aus den Niederlanden (Branche: Baugewerbe), welches sich sichtbar auf den Baustellenabsperrungen befindet, bereits von einem Gericht in Rotterdamm am 4.8.2017 für Insolvent (Insolvenznummer: F.10/17/367) erklärt wurde. (Link: https://www.faillissementsdossier.nl/de/insolvenz/1337362/macro-projects-b-v.aspx ).

Derzeit ist noch unklar, ob es sich bei dem Unternehmen welchem die Baustellenabsperrungen gehört/e, auch um die „ausführende“ Baufirma handelt oder ob ein „anderes“ Unternehmen möglicherweise das Absperrmaterial erworben haben könnte.

Tatsache ist, dass sich in Beelen noch immer diverse „unfertige“ Baustellen befinden, die für diese Woche angekündigten Buddelarbeiten in der von-Galen- und Kolpingstrasse, wurden noch nicht begonnen.